5 Tipps in Form von Hausmitteln gegen den Husten

pflanze-gegen-husten

An dieser Stelle gibt’s Ratschläge im Umgang mit Husten und dessen Therapie mit rezeptfreien Mittelchen:

  • Zuerst einmal muss man das Rauchen unbedingt einstellen – sofern man Raucher ist natürlich. Keine Therapie gegen Husten kann funktionieren, solange man weiter raucht. Auch passives Rauchen ist nicht unbedingt förderlich und verzögert die Therapie enorm.
  • Hausmittel sind immer das erste Mittel der Wahl zur Bekämpfung des Hustens. Hierzu zählen vor allem verschiedene Tees, am besten in rauen Mengen von bis zu 2 Liter am Tag. Die Flüssigkeit hilft, dass die zu lösenden Schleimstoffe schön flüssig werden und leichter abgehustet werden können. Einige Bestandteile der Kräutertees unterstützen den Körper und sein Immunsystem gegen die Krankheit und damit gegen die Symptome.
  • Um die Atemwege zu reinigen und das Abhusten des Sputums zu erleichtern, empfehlen sich besonders Inhalationen – entweder auf rein natürlicher Basis über einem Kräuterbad oder auf demselben Wege mit einem rezeptfreien, wasserlöslichem Präparat aus der Apotheke.
  • Wenn die Inhalationen allein nicht ausreichend sind, um den Hustenreiz deutlich zu lindern, können noch Präparate eingenommen werden, zumeist oral. Hier gibt es zum einen klassische Hustenstiller in Form von Lutschtabletten (z.B. auf Amazon). Je nach Bestandteilen betäuben diese vor allem die Atemwege und stellen so den Hustenreiz mehr oder weniger ein. Gerade bei dieser Form der Therapie ist zu bedenken, dass das Problem nur aufgeschoben und keineswegs aufgehoben ist, da die Betäubung zwar den Hustenreiz lahm legt, aber keineswegs das Problem bekämpft. Von einer Einnahme dieser Präparate über mehr als einige Tage ist deshalb abzusehen.
  • Sollte sich der Husten immer noch nicht bessern, bleibt immer noch ein schleimlösendes Mittel, meist in Form eines sogenannten Hustensaftes. Auch diese können noch neben den schleimlösenden Bestandteilen Wirkstoffe zur leichten Betäubung der Atemwege beinhalten. Auch von diesen Säften gibt es einige in jeder Apotheke rezeptfrei.

Weitere Tipps von der AOK gegen Husten in diesem Video:

Fazit

Nochmal: nur den Hustenreiz mit Hustenstillern zu behandeln bringt nicht viel – außer, dass man nachts Vielleicht wieder besser durchschlafen kann. Husten ist immer ein Symptom einer darunter liegenden Krankheit. Sollten die oben genannten Maßnahmen gegen den Husten nicht binnen ein paar Tage deutlich helfen, ist in jedem Fall ein Arzt zu konsultieren – denn der Husten kann auch Ausdruck einer wirklich schwerwiegenden Krankheit sein.

Teile diesen PostTweet about this on TwitterPrint this pagePin on PinterestShare on Google+Share on Facebook

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *